„Bisher hatte die Menschheit verdammt großes Glück“

Abivax-Chef Hartmut Ehrlich inmitten seiner privaten Bildersammlung. Den Manager fasziniert abstrakte Kunst – und der Kampf gegen tödliche Krankheiten

WELT AM SONNTAG: Herr Ehrlich, Abivax forscht an einem Wirkstoff gegen das HI-Virus, das die Immunschwächekrankheit Aids verursacht. Danach suchen viele – warum sollte es ausgerechnet Ihnen gelingen?

Hartmut Ehrlich: Ein Heilmittel gegen Aids, das ist tatsächlich so etwas wie der Heilige Gral unserer Branche. Es ist bisher noch keinem gelungen, diesen einen Wirkstoff zu finden, aber der Glaube daran, dass es eines Tages möglich sein könnte, das HI-Virus zu besiegen, treibt uns alle an.

WELT AM SONNTAG: Von einem Sieg im Kampf gegen das HI-Virus sind wir aber weit entfernt.

Für weitere Informationen, besuchen Sie (Abonnement-Artikel)www.welt.de  

 

Kontakt für die Presse

 

Pressekontakt


MC Services AG
Anne Hennecke
Telefon: +49 211 529 252 22
Email: anne.hennecke@mc-services.eu