ABIVAX präsentiert in Plenarsitzung auf der 8. internationalen Konferenz über „HIV Persistence During Therapy”

  • Workshop gilt als Referenzveranstaltung für HIV Reservoire & Eliminierungsstrategien
  • Daten bestätigen die Ergebnisse aus einer früheren Studie, dass der antivirale HIV-Wirkstoff ABX464 das HIV-DNA-Reservoir in CD4+ T-Zellen verringert
  • Präsentation neuer Daten zur entzündungshemmenden Wirkung von ABX464 im Darmgewebe

Paris, 07. Dezember 2017, 8:00 Uhr MEZ - ABIVAX (Euronext Paris: FR0012333284 - ABVX), ein Biotechnologie-Unternehmen, welches das Immunsystem nutzt, um eine funktionelle Heilung für HIV sowie Behandlungen für entzündliche/autoimmune Erkrankungen und Krebs zu entwickeln, gibt heute bekannt, dass das Unternehmen auf der 8. Internationalen Konferenz zur HIV Persistenz während der Behandlung (8. International Conference on „HIV Persistence During Therapy“)präsentieren wird. Die Konferenz findet vom 12. – 15. Dezember im Marriott Biscayne Bay Resort in Miami, Florida, USA, statt.

Die Präsentation von Dr. Ross Cranston, M.D., vom Irsi Caixa AIDS-Forschungsinstituts in Barcelona, Spanien, ist für Freitag, den 15. Dezember 2017, 17:00 Uhr MEZ (11:00 Uhr EST) geplant.

Im Mittelpunkt der Präsentation von Dr. Cranston wird die klinische Phase-2a-Studie ABX464-005 von ABIVAX mit seinem antiviralen Leitwirkstoffkandidaten ABX464 stehen. ABX464 hat bereits in klinischen Studien gezeigt, dass es das latente virale HIV-Reservoir reduzieren kann. Neue Daten aus der laufenden klinischen Phase-2a-Studie zeigen das Sicherheits-, pharmakokinetische und pharmakodynamische Profil von ABX464. Dr. Cranston sagte: "Diese Daten bestätigen die Fähigkeit von ABX464, die virale DNA zu reduzieren und zeigen die gute Verträglichkeit des Wirkstoffkandidaten für Patienten. Diese Ergebnisse sind sehr vielversprechend und unterstreichen das Potenzial von ABX464."

Jean-Marc Steens, M.D., Chief Medical Officer von ABIVAX, fügte hinzu: "Wir werden neue Daten zur entzündungshemmenden Wirkung von ABX464 im Darmgewebe präsentieren. Diese Daten sind sehr ermutigend und unterstützen die weitere Entwicklung von ABX464 für die Behandlung von HIV und Colitis ulcerosa. Wir freuen uns, dass unsere Ergebnisse in der wissenschaftlichen Gemeinschaft auf so großes Interesse gestoßen sind und schauen einem offenen Dialog über die zukünftige Entwicklung von ABX464 mit Spannung entgegen."

 

Kontakt für die Presse

 

Pressekontakt


MC Services AG
Anne Hennecke
Telefon: +49 211 529 252 22
Email: anne.hennecke@mc-services.eu