ABIVAX gibt Jahresergebnis 2017 und Unternehmens-Update bekannt

  • Verbesserte Liquidität sichert die Finanzierung zur Erreichung der wichtigsten klinischen Meilensteine bis Mitte 2019
  • Start der Phase-2b-Programme mit ABX464 für die Behandlung von HIV und Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) zum Jahreswechsel 2018 erwartet

HIGHLIGHTS 2017

  • HIV: Die erstmalige Reduzierung des HIV Reservoirs im Blut von Patienten in zwei unabhängigen klinischen Phase-2a-Studien mit ABX464 beobachtet
  • Colitis ulcerosa: Klinische Phase-2a-Proof-of-Concept-Studie mit ABX464 verläuft planmäßig, mehr als die Hälfte (16/30) der Patienten sind rekrutiert und der erste Patient wurde bereits in die einjährige “open label” Erweiterungsstudie eingeschlossen
  • Neuartiger Wirkmechanismus von ABX464 weiter aufgeklärt
  • Onkologie: Vielversprechende präklinische Ergebnisse mit ABX196 zeigen die immunverstärkenden Effekte des Wirkstoffkandidaten bei Leberzellkarzinomen (HCC)
  • Antivirale Wirkstoffe (RSV, Influenza, Dengue): ABIVAXs proprietäre, antivirale Entwicklungsplattform hat vielversprechende neue Verbindungen hervorgebracht, die sich gegen das Respiratorische Syncytial-Virus (RSV), Influenza und alle Serotypen von Dengue richten
  • Die gesamte im Jahr 2017 für die operative Geschäftstätigkeit eingesetzte Liquidität betrug EUR 12 Mio., der Nettofinanzmittelverbrauch nach der Finanzierung durch Bpifrance und einer Forschungs-Steuergutschrift lag bei EUR 6 Mio. Die Liquidität des Unternehmens zum 31. Dezember 2017 betrug in der Folge EUR 17 Mio.

PARIS, Frankreich, 16. März 2018, 8:30 Uhr MEZ - ABIVAX (Euronext Paris: FR0012333284 - ABVX), ein Biotechnologie-Unternehmen, welches das Immunsystem nutzt, um eine funktionelle Heilung für HIV sowie Behandlungen für entzündliche/autoimmune Erkrankungen und Krebs zu entwickeln, veröffentlichte heute seine Finanzergebnisse für das zum 31. Dezember endende Geschäftsjahr 2017 und gab einen Bericht über die Fortschritte seiner operativen Geschäftstätigkeit sowie einen Ausblick für 2018. Der Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2017 wurde am 15. März 2018 vom Aufsichtsrat des Unternehmens genehmigt und von den externen Wirtschaftsprüfern des Unternehmens geprüft. Der Zertifizierungsbericht befindet sich in Vorbereitung.

„2017 war ein ereignisreiches Jahr für ABIVAX, in dem wir sowohl hinsichtlich der Entwicklung unseres Portfolios als auch finanziell starke Fortschritte erzielen konnten", sagte Professor Dr. med. Hartmut Ehrlich, M.D., Chief Executive Officer von ABIVAX. „In zwei unterschiedlichen klinischen Studien konnte gezeigt werden, dass ABX464, der am weitesten fortgeschrittene Wirkstoffkandidat des Unternehmens, das virale HIV-Reservoir nach nur einem Behandlungsmonat um bis zu 50% reduziert. Diese Ergebnisse validieren ABX464 als eine Schlüsselkomponente für die mögliche funktionelle Heilung von HIV-Patienten. Top-Line-Ergebnisse nach längerfristiger Behandlung über drei Monate werden für Mitte 2018 erwartet und wir planen, die von den regulatorischen Behörden in den USA und Europa geforderten Anmeldungen zum Start einer klinischen Phase-2b-Studie mit ABX464 an HIV-Patienten bis Mitte 2018 einzureichen. Diese Daten sowie die zukünftigen Pläne belegen ABIVAXs Engagement, die Lebensqualität von Menschen mit HIV zu verbessern."

Und Prof. Ehrlich fuhr fort: „Darüber hinaus machen wir mit unserer klinischen Phase-2a-Proof-of-Concept-Studie mit ABX464 zur Behandlung von Patienten mit Colitis ulcerosa gute Fortschritte. Über die Hälfte der Patienten konnten bereits rekrutiert werden, und wir erwarten Top-Line-Daten dieser Studie für die zweite Jahreshälfte 2018 und den Start der klinischen Phase-2b-Studie um die Jahreswende 2018."

„Letztendlich haben wir über zusätzliche Finanzmittel die Reichweite unserer finanziellen Ressourcen um mindestens ein weiteres Jahr verlängert und damit alle geplanten Aktivitäten bis Mitte 2019 finanziell abgesichert," ergänzte Prof. Ehrlich.

Kontakt für die Presse

 

Pressekontakt


MC Services AG
Anne Hennecke
Telefon: +49 211 529 252 22
Email: anne.hennecke@mc-services.eu