Abivax sponsort Auszeichnung für Projekte zur Heilung von HIV-Infektionen

  • Abivax arbeitet mit der internationalen Aids-Gesellschaft (International Aids Society, IAS) zusammen, um die Forschung zur Heilung von HIV-Infektionen zu fördern
  • Auszeichnung ist Prof. Mark Wainberg gewidmet, ehemaliger Präsident der IAS und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von Abivax
  • Erster Preisträger ist Dr. Paradise Madlala, Universität von KwaZulu-Natal, Südafrika

PARIS, 24. Juli 2018, 8:00 Uhr MESZ - Abivax (Euronext Paris: FR0012333284 - ABVX), ein Biotechnologie-Unternehmen, welches das Immunsystem nutzt, um eine funktionelle Heilung für HIV sowie Behandlungen für entzündliche/autoimmune Erkrankungen und Krebs zu entwickeln, gab heute seine Unterstützung für die nächsten vier Jahre für den jährlich zu vergebenen „Research-for-Cure Academy Fellowship Prize" bekannt. Der Preis zeichnet Forschungsprojekte zur Heilung von HIV-Infektionen aus. Die Verleihung der Auszeichnung findet im Rahmen einer Kurzpräsentationen auf der 22. IAS-Konferenz (AIDS 2018) in Amsterdam, Niederlande, in Session A: Strategien zur Heilung - Fallstricke, Möglichkeiten und Versprechen (Oral Abstract Session Track A: Strategies for cure: Pitfalls, possibilities and promise), am Dienstag, dem 24. Juli 2018, von 16:30 Uhr - 18:00 Uhr, statt.

Der „Research-for-Cure Academy Fellowship Prize“ ist ein gemeinsames Projekt von Abivax und der internationalen AIDS-Gesellschaft (International Aids Society, IAS). Als Pionier in der Erforschung einer funktionellen Heilung von HIV verpflichtet sich Abivax, zunächst über einen Zeitraum von 4 Jahren, jährlich 10.000 USD zum Award beizutragen - eine Hommage an die Arbeit des ehemaligen IAS-Präsidenten und Mitglieds des wissenschafltichen Beirats von Abivax Prof. Mark Wainberg auf dem Gebiet der Heilung von HIV-Infektionen.

Der im April 2017 verstorbene Prof. Mark Wainberg war ein bedeutender Fürsprecher der Menschen mit HIV-Infektionen und AIDS und ermöglichte Millionen Infizierten einen besseren Zugang zu antiretroviralen Medikamenten, während er die Forschung in ressourcenarmen Gegenden vorantrieb. Prof. Wainberg war seit Gründung des Unternehmens im Jahr 2013 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von Abivax.

„Marks bahnbrechende wissenschaftliche Arbeit, insbesondere in Bezug auf die Resistenzbildung gegen die Behandlung von HIV-Infektionen und die Forschung zur Heilung von HIV, zusammen mit seiner Leidenschaft und Freundschaft wird eine Quelle der Inspiration bleiben und wir möchten ihm dafür mit dieser jährlichen Auszeichnung ein Denkmal setzen", sagte Prof. Dr. Hartmut Ehrlich, Chief Executive Officer von Abivax.„Dieser Preis würdigt nicht nur Prof. Wainbergs bedeutende Beiträge, sondern vor allem die des ersten Empfängers der Auszeichnung, Dr. Paradise Madlala, dessen wichtige Erkenntnisse auf dem Gebiet der HIV-Transkription und der produktiven Infektion wir hervorheben möchten."

Der „Research-for-Cure Academy Fellowship-Preis“ wird jedes Jahr im Rahmen einer Sitzung auf der wissenschaftlichen HIV-Konferenz der Internationalen AIDS-Gesellschaft (IAS) verliehen. Erster Preisträger ist Dr. Paradise Madlala, Wissenschaftler an der Universität von KwaZulu-Natal, Südafrika, dessen Forschungsinteresse der Charakterisierung des HIV-1-LTR-Promotors gilt, der ein wesentlicher Bestandteil der viralen Transkription und produktiven Infektion darstellt.

Dr. Madlala wurde aus der Reihe der Teilnehmer der 2017er Research-for-Cure Academy von einem Gremium, bestehend aus der Co-Vorsitzenden der Academy, Prof. Françoise Barré-Sinoussi, Nobelpreisträgerin, Prof. Steven Deeks, Universität von Kalifornien, San Francisco (UCSF), und Prof. Sharon Lewin, Peter Doherty Institut für Infektion und Immunität, Universität von Melbourne, gewählt. Die Wahl basierte unter anderem auf dem im Rahmen der Akademie gezeigten Einsatz, der kooperativen Arbeitseinstellung während der Gruppenarbeit sowie dem kontinuierlichen Engagement auf dem Gebiet der HIV-Heilung.

Prof. Sharon Lewin, Leiterin/Direktorin des Peter Doherty Instituts an der Universität von Melbourne sowie Co-Vorsitzende der „IAS Towards an HIV Cure“ Initiative kommentierte: „Als Co-Vorsitzende der „Research-for-Cure Academy“ freue ich mich sehr zu sehen, wie Abivax den Beitrag der Akademien fördert, indem es HIV-Forscher und klinische Wissenschaftler in ressourcenarmen Gegenden dabei unterstützt, sich in der HIV-Forschung zu engagieren."

 

Kontakt für die Presse

 

Pressekontakt


MC Services AG
Anne Hennecke
Telefon: +49 211 529 252 22
Email: anne.hennecke@mc-services.eu