ABX464 zur Behandlung von HIV-Infektionen

Funktionelle Heilung

ABX464 ist ein First-in-Class, oral verabreichtes, niedermolekulares Molekül, das die Replikation des HI-Virus über einen einzigartigen Wirkmechanismus blockiert und drei klinische Phase-2a-Studien durchlaufen hat.

Das HI-Virus infiziert Immunzellen und integriert dabei die für die Produktion neuer HI-Viren notwendige genetische Information in die DNA dieser Zellen. Eine auf antiretroviralen Medikamenten basierende Therapie entfaltet ihre Wirkung, indem sie verhindert, dass die von den infizierten Zellen produzierten aktiven Viren in den Blutkreislauf gelangen. Diese Form der Behandlung ist jedoch nicht in der Lage, die grundsätzliche Ursache der Virusinfektion innerhalb der infizierten Zellen zu adressieren. Sind diese viralen „Produktionsstätten“ nach wie vor in Betrieb, kann es zu einem erneuten Anstieg der Viruslast kommen, wenn die Behandlung ausgesetzt wird.

Zum ersten Mal in der Behandlung von HIV konnte dieses Molekül die viralen Reservoire reduzieren oder eliminieren und somit möglicherweise eine lang anhaltende Verringerung der Viruslast bei HIV-Patienten bewirken.

Langfristige Kontrolle

ABX464 ist der erste antivirale Wirkstoff gegen HIV, der in transgenen, humanisierten Mäusen nach Einstellung der Behandlung eine langanhaltende Reduktion der Viruslast induzierte.

In zwei klinischen Phase-2a-Studien, ABX464-004 und ABX464-005, zeigte ABX464 nach 28-tägiger Behandlung in Kombination mit einer antiretroviralen Therapie eine bis zu 50%ige Verringerung der HIV-DNA in den peripheren mononukleären Blutzellen.

Diese einzigartige Wirkungsweise und die bisherigen präklinischen Daten deuten darauf hin, dass ABX464 das Potenzial hat:

  • Die viralen Reservoire bei HIV-Patienten zu reduzieren oder zu eliminieren
  • Eine langanhaltende Reduktion der Viruslast zu induzieren
  • Während sechs-monatiger in vitro Behandlung die Entstehung resistenter HIV-Mutanten zu verhindern
  • Die Häufigleit der Medikamentengabe zu reduzieren

In der Klinik

Abivax hat Ergebnisse seiner ABX464-005 Phase-2a-Studie an Patienten mit HIV-Infektionen bekannt gegeben. In dieser Studie wurde untersucht, ob der Wirkstoff in der Lage ist, das HIV-Reservoir im Blut und rektalen Gewebe von Patienten, bei denen das HI-Virus vollständig supprimiert ist, zu reduzieren.

Nächste Schritte

Weitere Studien, die eine längere Behandlungsdauer mit ABX464 in Kombination mit einer Triple-Therapie untersuchen, sind bereits in Planung. Ziel ist es, die viralen HIV-Reservoire maximal zu reduzieren.

Weitere Informationen finden Sie unter

Clinicaltrials.gov